SPD-Chef Kurt Beck tritt zurück

Es hätte eine so schöne SPD-Klausur werden können. So wurde Frank-Walter Steinmeier als SPD-Kanzlerkandidat bestimmt und man wollte mit diesem die SPD wieder nach vorne bringen. Schon bald aber kursierten Gerüchte, dass SPD-Chef Kurt Beck noch heute zurücktreten möchte, oder sogar schon zurückgetreten ist.

Dieses Gerücht wurde dann auch nur kurze Zeit später bestätigt. Steinmeier war es, der nun den Abtritt von Beck verkündete, nachdem Beck ihm noch zuvor unter anderem zum Kanzlerkandidat bestimmt hatte, in dem er selbst darauf verzichtete, für die Bundestagswahl 2009 als Kanzlerkandidat anzutreten.

Kurt Beck hatte das Amt im April 2006 von Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.